• Nürnberg: Real-Markt in der Virnsberger Straße schließt in wenigen Wochen
  • Supermarkt-Kette betreibt Filiale bereits seit 1996
  • Übernahme-Verhandlungen mit Kaufland waren gescheitert - doch es gibt Nachfolger
  • "Alles muss raus": Großer Ausverkauf in Markt hat begonnen 

Die Real-Filiale in der Virnsberger Straße 2 - 4 im Nürnberger Stadtteil Kleinreuth schließt zum 30. Juni 2022. Das hatte die Supermarkt-Kette bereits Ende März gegenüber inFranken.de bestätigt. Zuvor hatte es Verhandlungen mit Kaufland für eine Übernahme des Standorts gegeben, die aber gescheitert waren. Somit war erst unklar, ob an dem Standort in naher Zukunft weiterhin ein Supermarkt zu finden sein wird. Doch dann gab es laut Real gute Neuigkeiten. Nun hat ein großer Ausverkauf in der Filiale begonnen. 

Update vom 11.05.2022, 11.45 Uhr: Großer Ausverkauf in Real-Filiale in Nürnberg hat begonnen

In der Real-Filiale in Nürnberg, Virnsberger Straße 2-4, starte vor der Schließung im Juni ein "großer Ausverkauf". Dabei werde es im gesamten Markt "drastische Preisnachlässe" geben, so das Unternehmen. Es handle sich um einen "umfangreichen Ausverkauf mit großen Rabatten auf alle Produkte im Markt", so die Supermarkt-Kette.

"Tausende von Artikeln wurden bereits reduziert und müssen raus, darunter auch Warenbestände aus dem Lager", heißt es. Die Aktion laufe, solange der Vorrat reiche. Der Markt werde bis zur Schließung "auch weiterhin regulär für die Kundinnen und Kunden in Nürnberg geöffnet bleiben".

Man rechne allerdings damit, dass "besonders in den stark nachgefragten Sortimenten die Angebote schnell vergriffen sein werden", wird Mike Hörbe, Geschäftsleiter bei Real in Nürnberg, in der Mitteilung zitiert. Nach der Schließung Ende Juni wird die Filiale künftig von Edeka betrieben - allerdings erst nach einem umfassenden Umbau. 

Erstmeldung vom 30.03.2022, 15.45 Uhr: Real-Filiale in Nürnberg macht Ende Juni 2022 zu - Edeka schließt Anschlussmietvertrag ab 

"Der Geschäftsbetrieb an diesem Standort wird zum 30. Juni 2022 eingestellt", erklärt ein Sprecher auf Anfrage. Ursprünglich sei geplant gewesen, den Real-Markt in Nürnberg auf der Virnsberger Straße an Kaufland abzugeben. "Die erforderliche Freigabe des Bundeskartellamtes lag seit Januar 2021 vor", heißt es von der Supermarkt-Kette. "Allerdings sind die Verhandlungen zwischen Kaufland und dem Vermieter gescheitert."

Doch der Vermieter habe sich "zwischenzeitlich mit Edeka auf den Abschluss eines Anschlussmietvertrages verständigt". Edeka werde "den bestehenden Markt aber zunächst nicht weiterbetreiben, sondern umfassend umbauen". Dieses Vorhaben sei "zeitlich so umfangreich", dass die "Voraussetzungen für einen Betriebsübergang" in diesem Fall nicht vorlägen. Aktuell seien 81 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Filiale mit rund 9400 Quadratmetern Verkaufsfläche beschäftigt.

"Da die Voraussetzungen für einen Betriebsübergang gemäß §613a BGB nicht vorliegen, werden die Arbeitsverhältnisse der Mitarbeiter beendet", so der Real-Sprecher. "Die Mitarbeiter werden nach einem mit den Arbeitnehmervertretern verhandelten Sozialplan und Interessenausgleich abgefunden", heißt es. Rund vier Wochen vorher werde es wieder einen Produkt-Ausverkauf in der Nürnberger Filiale geben, kündigt das Unternehmen an. Ob das Inventar des Supermarkts selber auch versteigert werden wird, sei noch nicht entschieden. 

Auch interessant: Real-Filiale in Nürnberger Einkaufszentrum schließt schon Anfang April - Nachfolger gefunden

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Piktogramm beziehungsweise einem Einkaufswagen-Symbol oder Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst bzw. darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler oder Dienstleister. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.