Kärwa-Saison 2020 weitestgehend abgeblasen: Stadtteil-Kirchweihen in Nürnberg fallen Corona zum Opfer. Eine leider wenig überraschende Mitteilung kam am Dienstag (19. Mai 2020) von der Stadt Nürnberg. Die Stadtteil-Kirchweihen fallen in diesem Jahr wegen der Corona-Krise aus.

Nach den Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung bleiben große Veranstaltungen bis 31. August 2020 untersagt. Dies gilt auch für die Stadtteil-Kirchweihen.

Folgende Kirchweihen der Stadt Nürnberg wurden abgesagt

  • Almoshof
  • Buch
  • Eibach
  • Gartenstadt
  • Kleinreuth h.d.V.
  • Langwasser
  • Laufamholz
  • Nordostbahnhof
  • Schweinau
  • St. Johannis
  • Wöhrd

Kirchweihen der Bürgerämter Nord, Ost und Süd entfallen ebenfalls

  • Altenfurt
  • Boxdorf
  • Brunn
  • Fischbach
  • Großgründlach
  • Katzwang
  • Kornburg

Einige Stände sollen für ein bisschen Kärwa-Stimmung sorgen

Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas sagt hierzu: „Es ist bedauerlich, aber verständlich, dass in den nächsten Monaten keine Kirchweihen stattfinden können.“

Um den Nürnbergern dennoch ein wenig Kärwa-Stimmung zu ermöglichen, dürfen die Schausteller an einzelnen über das Stadtgebiet verteilten Verkaufsständen ihre Waren anbieten. Es handelt sich um derzeit sechs Verkaufsplätze innerhalb der Altstadt und um 30 Verkaufsplätze außerhalb der Altstadt.