Das Sushi-Restaurant Fuji Yama erhält den ersten Preis im Wettbewerb um die "schönsten Restaurants Deutschlands". Über 2400 individuell gefräste Holzlamellen zieren den Gastraum und dienen gleichzeitig als Sitzmöbel. Bis zu 130 Besucher haben in dem modernen Restaurant Platz.

Das Restaurant in der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße 1 wurde von der Bermüller + Niermeyer Architekturwerkstatt gestaltet. "Wir waren natürlich mega begeistert", so Matthias Niemeyer und Sophie Bermüller. Man habe sich gegen 50 Bewerbungen um den Titel durchgesetzt.

Nürnberg: Fuji Yama ist schönstes Restaurant im deutschsprachigen Raum

Das "Fuji Yama" wurde dabei nicht nur als das "schönste Restaurant Deutschlands" ausgezeichnet, sondern zugleich als das "schönste Restaurant im deutschsprachigen Raum". Architekten, Planer und Gastronomen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien waren im Vorfeld dazu aufgerufen, ihre besten Arbeiten einzureichen.

Initiator des Wettbewerbs ist der Callwey Verlag in Zusammenarbeit mit dem bdia (Bund Deutscher Innenarchitekten), dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband), der INTERNORGA, Leitmesse für Gastronomie, das Architekturmagazin Baumeister, SALON, sowie die ahgz (Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung) als Medienpartner.

In der Brauerei Greifenklau in Bamberg drehte VOX unterdessen für die Sendung "Kitchen Impossible". Zu Gast waren dazu die Spitzenköche Tim Mälzer und Tim Raue. Die Sendung wird am Wochenende ausgestrahlt.