• Fitnessstudio in Nürnberg öffnet Außenbereich in Parkhaus
  • Trotz Corona: Trainieren im Freien möglich
  • Überdachte Fitnessarea: Auch mit Tages- und Monatskarten möglich

Schon im März öffneten die ersten Fitnessstudios in Bayern Trainingsbereiche im Freien. Für viele Fitness-Fans das erste richtige Training seit Monaten. Die 12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung erlaubt die Nutzung von Fitnessstudios an der frischen Luft. Auch in Nürnberg hat ein Fitnesscenter seinen Außenbereich für Kunden geöffnet. 

Fitnessstudio-Training trotz Corona: Geräte stehen in Parkhaus

Das ParkDeckGym im Südwest Park Nürnberg gehört zum Fitnessstudio well.come. Hier können Fitnessbegeisterte auf 500 Quadratmetern, verteilt auf zwei Ebenen, im fünften Stockwerk des Parkhaus 1 mit allem möglichen Equipment trainieren. "Wir nutzen das ParkDeckGym seit mehreren Jahren für unsere Outdoor-Kurse", berichtet Inhaber Jürgen Großhaber inFranken.de, "aber während Corona haben wir uns gefragt: Wie können wir diese Ressource noch nutzen?" 

Entstanden ist dann eine Fitnessarea, die zwar im Freien, aber trotzdem überdacht und somit von Regen geschützt ist. "Wir haben nach und nach alle Geräte per Hand in den fünften Stock hochgetragen", so Großhaber. "Das war vielleicht ein Stück Arbeit", erinnert er sich lachend. "Aber das Areal ist einfach toll. Der Ausblick über Nürnberg ist unschlagbar." Durch die Location im Parkhaus ist die Anfahrt kein Problem. "Man kann ganz bequem quasi direkt vor die Geräte fahren", berichtet er. "Noch einfacher und schneller geht es fast nicht." Bis zu zwei Stunden kann man kostenlos parken. 

Natürlich funktioniert das Training nur unter Einhaltung der Corona-Auflagen. "Als Mitglied kann man online sich Time-Slots buchen und dann trainieren", sagt Großhaber. Aber auch für Nicht-Mitglieder ist das ParkDeckGym geöffnet. "Wir bieten auch Tages-, Monats- und Saisontickets an", berichtet er. 

Fitness im Freien: "Durchweg positive Reaktionen"

"Es sind aktuell natürlich nicht alle Geräte vorhanden", sagt Großhaber. "Deswegen ist es von Vorteil, wenn man schon etwas Erfahrung im Fitnessbereich hat." Nach und nach wollen er und sein Team aber mehr Geräte ins ParkDeckGym bringen. "Im Moment ist es kein Fitnessstudio im klassischen Sinn, sondern eine super Ergänzung zum täglichen Training", erklärt er. "Die Bewegung steht im Vordergrund." Die Reaktionen bisher sind durchweg positiv. "Alle haben sich gefreut. Die Stimmung ist super."