Die Freiwillige Feuerwehr Nürnberg hat eine neue Kommandantin gewählt: Mit Claudia Herzog übernimmt erstmals eine Frau das Ehrenamt der Stadtbrandrätin. Wie es das Bayerische Feuerwehrgesetz vorsieht, vertritt sie als Kommandantin der mit rund 350 Aktiven größten der elf Freiwilligen Feuerwehren in Nürnberg auch die gemeinsamen Belange der ehrenamtlichen Wehren im Stadtgebiet als Stadtbrandrätin gegenüber Oberbranddirektor Volker Skrok, dem Leiter der Berufsfeuerwehr Nürnberg. Das teilt die Stadt Nürnberg mit.

Die 44-Jährige folgt laut Mitteilung im September 2021 auf den bisherigen Amtsinhaber, Günter Herzog, der mit dem Vollenden seines 65. Lebensjahrs und dem damit verbundenen Erreichen der Altersgrenze für den aktiven Feuerwehrdienst seine Ämter als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Nürnberg und als Stadtbrandrat für die Stadt Nürnberg niederlegt.

Die Wahl von Claudia Herzog in das Spitzenamt der Freiwilligen Feuerwehr Nürnberg erfolgte laut Feuerwehr am Freitag, 16. Juli 2021. Die aktiven Mitglieder der Löschzüge aus Almoshof, Buch, Buchenbühl, Eibach, Gartenstadt, Höfles, Laufamholz und Werderau wählten in geheimer Wahl Claudia Herzog für die nächsten sechs Jahre zu ihrer neuen Kommandantin. Claudia Herzog ist die erste Frau, die in Bayern die Funktion der Kreis- oder Stadtbrandrätin bekleidet. Günter Herzog nahm die Aufgabe des Stadtbrandrats seit 1993 wahr. Seine offizielle Verabschiedung finde voraussichtlich im September dieses Jahrs statt.