Laden...
Nürnberg
Unwetter

Blitze, Donner und Regen: Gewitterzelle entlädt sich

Am Wochenende besteht die Gefahr von Hitzegewittern. Speziell Mittelfranken war am Samstag betroffen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gewitterzelle zieht über Mittelfranken
Die Gewitterzelle zog über mehrere Landkreise in Mittelfranken. Foto: Bauernfeind/News5

Über Mittelfranken hat sich am Samstagnachmittag (27. Juni 2020) eine Gewitterzelle entladen. Der "Deutsche Wetterdienst" hatte bereits am Mittag vor teils "starken Gewittern" und Unwettern in der Region gewarnt. Mögliche Gewitter hatte Stefan Ochs, fränkischer Meteorologe, bereits am Freitag prognostiziert. 

Die "DWD"-Warnungen galten für nahezu ganz Franken. Allerdings traten die Gewitter sehr sporadisch und punktuell auf. Im Falle der Gewitterzelle in Mittelfranken waren mehrere Landkreise betroffen, unter anderem das Nürnberger Land: "In manchen Ortschaften kam es [...] zu Regenschauern, Blitze waren zu sehen und auch Donner zu hören", heißt es von der Agentur News5 dazu. 

tu