Raubüberfall auf Supermarkt im Kreis Main-Spessart: Verkäuferin mit Messer bedroht und Tageseinnahmen erbeutet. Auf die Tageseinnahmen eines Supermarkts im unterfränkischen Marktheidenfeld hatte es am Freitagabend (1. April 2022) ein mit einem Messer bewaffneter Täter abgesehen.

Wie das Polizeipräsidium Unterfranken berichtet, bedrohte der Unbekannte zwei Verkäuferinnen und forderte die Herausgabe von Bargeld. Trotz einer groß angelegten Fahndung der Polizei gelang ihm bislang die Flucht. 

Überfall auf Supermarkt in Marktheidenfeld: Räuber lauert junger Mitarbeiterin auf - und bedroht sie mit Messer

Laut Polizeibericht machte eine Mitarbeiterin des Supermarkts am Äußeren Ring gegen 20.30 Uhr Feierabend und verließ das Geschäft durch den Personaleingang. "Dort lauerte der Täter bereits der jungen Frau auf, bedrohte sie mit einem Messer und forderte sie auf, zurück in den Markt zu gehen", heißt es vonseiten des Polizeipräsidiums. Im Büro verlangte der Mann die Herausgabe von Bargeld und flüchtete anschließend mit den Tageseinnahmen in Richtung Innenstadt.

"Die Verkäuferinnen blieben bei dem Überfall glücklicherweise unverletzt", teilt die Polizei mit. 

Sofort nach der Alarmierung leitete die Polizei Marktheidenfeld gemeinsam mit den benachbarten Dienststellen und unter Einsatz eines Diensthundes eine groß angelegte Fahndung nach dem flüchtenden Mann ein. Diese hat allerdings bislang nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen geführt. 

Kriminalpolizei Würzburg fahndet nach flüchtigem Täter - so wird er beschrieben

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

  • circa 40 Jahre alt
  • circa 1,80 Meter groß
  • kräftige, korpulente Gestalt
  • sprach gebrochen deutsch mit starkem osteuropäischen Akzent
  • bekleidet mit einer dunklen Daunensteppjacke und einem roten Markenlogo auf Brusthöhe
  • dunkle Hose, dunkle Wollmütze, dunkler Schal

Zur Aufklärung der Tat setzt die Kriminalpolizei Würzburg, die noch am Abend die weiteren Ermittlungen übernommen hat, auch auf Zeugenhinweise. Die Kripo wendet sich mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit: 

  • Ist jemanden am Freitagabend (1. April 2022) eine verdächtige Person im Bereich des Personaleingangs des Supermarkts aufgefallen?
  • Stand auf dem Parkplatz oder im Umfeld des Supermarkts ein auffälliges Fahrzeug?
  • Hat jemand den Täter kurz nach 20.30 Uhr auf seiner Flucht vom Supermarkt in Richtung Innenstand laufen gesehen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Würzburg rund um die Uhr unter Tel. 0931/457-1732 entgegen. 

Vorschaubild: © Symbolfoto: Mr Korn Flakes/Fotolia