Bei einem Unfall am Dienstagvormittag auf der B27 in Richtung Karlstadt prallten ein Pkw und ein Kleinlastwagen in einer Kreuzung zusammen. Die 65-jährige Pkw-Fahrerin wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Die Frau wollte mit ihrem Auto die Kreuzung überqueren. Dabei übersah sie wohl den Kleinlastwagen.

Update vom 29.06.2021, um 12.40 Uhr: 65-Jährige bei Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich am Dienstagvormittag eine 65-Jährige bei einem Unfall auf der B 27 zu. Laut Polizeibericht missachtete die Fahrerin wohl die Vorfahrt und es kam auf der Kreuzung zum Zusammenstoß mit einem Kleinlastwagen. Die 65-Jährige erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zog die Polizei Karlstadt einen Sachverständigen hinzu.

Dem gegenwärtigen Ermittlungsstand nach wollte die 65-Jährige gegen 09.30 Uhr die Kreuzung vom Güßgraben kommend in Richtung Retzbach überqueren. Dabei übersah sie wohl den von links auf der Bundesstraße kommenden Kleinlastwagen. Der 51-jährige Fahrer konnte trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Dabei erlitt die Fahrerin des Pkw lebensgefährliche Verletzungen und kam nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst und einen Notarzt sofort in ein Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße in Richtung Würzburg für mehrere Stunden gesperrt werden.

Den genauen Unfallhergang rekonstruiert nun die Polizei Karlstadt in Zusammenarbeit mit einem Unfallsachverständigen, der auf Weisung der Staatsanwaltschaft Würzburg hinzugezogen wurde. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Ampel der Kreuzung aufgrund eines technischen Defekts außer Betrieb. 

Ursprüngliche Meldung vom 29. Juni:

Am Dienstagvormittag gegen 9.30 Uhr ist es auf der B27 in Richtung Karlstadt zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Laut Erstmeldung des Polizeipräsidiums Unterfranken sind ein Pkw und ein Kleintransporter in einem Kreisverkehr zusammengekracht.

Nach wie vor ist laut Polizei eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Feuerwehr, Rettungsdienst, Hubschrauber und Polizei sind derzeit vor Ort. Die Kreuzung ist blockiert, der Verkehr fließt aber langsam weiter. Es staut sich im Bereich der Unfallstelle. Der Einsatz dauert noch an.