Ein 21-Jähriger hat am Donnerstagabend (05. Mai 2021) einen Brand bei einem Wohnhaus am Anger in Michelau (Landkreis Lichtenfels) gemeldet. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Haus bereits in Flammen, weshalb es geräumt werden musste. 

Laut Angaben der Polizeiinspektion Lichtenfels konnten mehrere Feuerwehren den Brand schnell unter Kontrolle bringen, bevor umliegende Häuser in Mitleidenschaft gezogen werden konnte. 

Hausbrand in Michelau: Gebäude muss geräumt werden

Die zweiköpfige Familie des Hauses sowie ein Besucher wurden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht. Derzeit gehen die Einsatzkräfte davon aus, dass eine Stichflamme das Feuer ausgelöst hat. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen übernommen. 

Der Sachschaden liegt nach ersten Informationen bei etwa 100.000 Euro.