• Tierheim Lichtenfels: Diebstahl auf Tierfriedhof sorgt für Empörung
  • "Wird dir keine große Freude schenken": Hundefreunde über Vorfall "äußert entsetzt"
  • Nach Tierheim-Post: Lieblingsgegenstand von verstorbener Hündin in Hecke aufgefunden

Das Tierheim Lichtenfels hat sich merklich aufgewühlt zu einem Diebstahl auf dem hauseigenen Tierfriedhof geäußert. Vom Grab einer verstorbenen Hündin wurde am vergangenen Wochenende demnach das beigelegte Halsband entfernt. In einem Facebook-Post forderten die Tierschützer den Dieb auf, es wieder zurückzubringen - offenbar mit Erfolg.

Tierheim Lichtenfels wendet sich an Dieb: "Wird dir keine große Freude schenken"

"Das ist das erste Mal, dass so etwas passiert", berichtet Cynthia Wohlrath, Tierpflegerin im Tierheim Lichtenfels inFranken.de. "Es war das Lieblingshalsband einer verstorbenen Hündin", erklärt sie weiter. Laut ihr haben die Besitzer des Grabes bemerkt, dass das Halsband entfernt worden sei und sofort das Tierheim verständigt.

"Wir sind darüber äußerst entsetzt", hält das Tierheim auf seiner Facebook-Seite fest. "Dieses Halsband wird dir keine große Freude schenken, denn du wirst immer daran denken müssen, dass du es einem verstorbenen Hund weggenommen hast", betonen die Lichtenfelser Tierschützer in ihrem emotionalen Statement. 

Tierheim-Appell zeigt Wirkung: Halsband von toter Hündin wieder da

Nach dem Vorfall zeigte sich das Tierheim bemüht, das Halsband zurückzubekommen. "Leg es bitte einfach zurück und bring es der Hündin wieder, die es zu Lebzeiten freudig getragen hat", wendet sich das Tierheim direkt an den Dieb. Der Einrichtung zufolge könne der Dieb alternativ das Halsband auch in den Briefkasten des Tierheims legen. "Man kann sich jederzeit dazu entscheiden, ein guter Mensch zu sein".

Der eindringliche Appell der Lichtenfelser Hundefreunde scheint letztendlich Wirkung gezeigt zu haben. Denn: Das Halsband wurde am Montag (9. Mai 2022) in der Hecke des Friedhofs wiedergefunden, wie Eva Apel, Vorsitzende des Tierheims Lichtenfels, inFranken.de berichtet. Weiterhin unklar bleibe indes, wer den Diebstahl begangen habe. 

Ebenfalls interessant: Tierheim nahm 101 Welpen aus illegalem Transport auf - so geht es den Hunden heute