Dank eines späten Treffers von Jens Baumann nahm die SpVgg Lettenreuth in der Fußball-Bezirksliga immerhin einen Zähler aus Mitwitz mit nach Hause. Das Derby zwischen Ebing und Ebensfeld wurde abgesagt.


Bezirksliga Oberfranken West

FC Mitwitz -
SpVgg Lettenreuth 1:1

Die Gäste, die mit Jankowiak, Pfaff und Catlakcan auf drei Offensivspieler verzichten mussten, setzten auf eine gut strukturierte Defensive und machten damit den Steinachtalern das Leben schwer. So hatte der FCM zwar gefühlte 80 Prozent Ballbesitz, aber heraus kam dabei herzlich wenig. Schuld daran war auch der hervorragend spielende Torwart Surenthiran. Trotzdem fiel nach Vorarbeit von Jo Müller und Maurer durch Langbein das vermeintliche 1:0, das wegen einer Abseitsstellung jedoch nicht anerkannt wurde. Lettenreuth hatte keine zwingenden Chancen, Surenthiran dagegen einiges zu tun.
Nach dem Wechsel änderte sich am Spielgeschehen wenig. Die Gastgeber rannten weiterhin unverdrossen an, aber die Abwehrmauer der Gäste hielt. In der 73. Minute fiel dann doch der Führungstreffer für Mitwitz: Nach einem schnellen Konter über den linken Flügel brachte Langbein den Ball zu Fröba, der unhaltbar abschloss. Mitwitz hatte auch danach gute Chancen, schaffte den zweiten Treffer aber nicht. Dann kam Baumann: Nach einer zu kurz geratenen Abwehr erzielte er mit einem verdeckten Schuss den Ausgleich (86.). Es blieb beim glücklichen Punktgewinn für Lettenreuth, der angesichts der guten Abwehrleistung letztlich auch in Ordnung ging. red