Das Klassikkonzert mit dem Bamberger Streicherquartett garantierte Musikgenuss auf höchstem Niveau. Raúl Teo Arias (Erste Violine), Andreas Lucke (Zweite Violine), Branko Kabadiac (Viola) und Karlheinz Busch (Violoncello) präsentierten das Divertimento von Joseph Haydn und einen modernen Benjamin Britten mit der "Simple Symphonie" in einer vom Komponisten autorisierten Fassung. Höhepunkt war das Klavierkonzert in A-Dur, komponiert von Wolfgang Amadeus Mozart. Die sprichwörtliche Leichtigkeit von Mozarts Klavierkonzerten interpretierte der Pianist am Sonntag vortrefflich.

Er beschrieb das Empfinden und die Klangfarbe einer Musik, die ohne Stützräder und ohne Tricks auskommt. Kirschnereit zeigte wieder einmal seine führenden Qualitäten.
Er tauchte in kleinste Details ein, ließ ohne den großen kompositorischen Bogen zu missen, dynamisch nuanciert musizieren - eine optische und gestalterische Glanzleistung.
Sein empfindsames Zwiegespräch mit den Streichern erhöhte den Hörgenuss.

Als Solist überzeugte Matthias Kirschnereit auch mit Felix Mendelssohn Bartholdys "Lieder ohne Worte". Er arbeitete den Erzählton, die Sprachlichkeit und lyrische Melodik in klare Form heraus. Ineinander übergehend folgten "Variations sérieuses" des deutschen Komponisten und bedeutendsten Musikers der Romantik.


Konzert fing später an

Kirschnereit, der auch die Musikstücke moderierte, stellte fest, dass diese Variationen eine Reaktion Mendelssohns auf die Musizierpraxis seiner Zeit zu deuten sei, die mit virtuosen Fantasien über modische Themen, den Musikalienmarkt überschwemmten. Der Präsident des Lions Clubs Lichtenfels, Gerhard Sievert aus Burgkunstadt, bedauerte den verspäteten Beginn des Konzerts.

Mit der Begründung, die Noten des Pianisten seien nicht zu finden gewesen, erheiterte er eingangs das Publikum. Sievert listete Projekte auf, die vom Lions Club unterstützt werden. 2015 gab es einen finanziellen Zuschuss für ein neues Fahrzeug der Lichtenfelser Tafel, die Förderung einer Aussichtsplattform am renaturierten Mainufer bei Ebensfeld und die Unterstützung von Sprachkursen, zusammen mit Lions Coburg.


Planung für 2016

Die Stammzellentypisierungsaktion sei erfolgreich gewesen. Es konnten 536 neue potenzielle Stammzellenspender gefunden werden. 2016 sei die Durchführung des Projekts "Landschaftsliegen im Landkreis Lichtenfels" gemeinsam mit dem Landkreis geplant.