Er dankte allen Bürgern, die durch ihr Engagement einen Beitrag zum lebendigen Gemeinwesen geleistet haben.

2017 sei ein spannendes und interessantes Jahr gewesen, sagte Hümmer. Er erinnerte an eine ganze Reihe von Projekten, die in der Gemeinde auf den Weg gebracht oder vollendet werden konnten. Was die Generalsanierung der Grundschule und das Lehrschwimmbecken angehe, hoffe man auf positive Förderbescheide.


Erhebliche Investitionen


Der Bürgermeister dankte allen Vereinen, die durch ihre Jubiläen und Feste den Veranstaltungskalender bereichert haben.

Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner (CSU) ging auf die Politik der Staatsregierung ein. Er hob die erheblichen Investitionen in das Bildungssystem hervor und nannte die Innere Sicherheit ein besonderes Anliegen der CSU. Er forderte weitere Einstellungen und eine verbesserte technische Ausstattung bei den Polizeikräften. Auch die Themen Integration und Flüchtlingspolitik sprach Baumgärtner an. Niemand könne darüber hinwegsehen, dass sich auf unserem Planeten mittlerweile 80 Millionen Menschen auf der Flucht befinden. Diese hätten ein Recht auf Nächstenliebe und Verständnis, gleichzeitig müsse man aber auch erwarten dürfen, "dass alle, die zu uns kommen, das Grundgesetz achten". Nachholbedarf gebe es hinsichtlich der Vergütung des Pflegepersonals, um diesen wichtigen Berufszweig etwas attraktiver zu machen.


Neuer Hochschulstandort am Obermain?


Mit einem Satz, der aufhorchen ließ, schloss Jürgen Baumgärtner sein Rede: "Ich könnte mir den Raum Altenkunstadt-Burgkunstadt-Weismain sehr gut als neuen Hochschulstandort vorstellen."
Stellvertretender Landrat Helmut Fischer dankte für die angenehme Zusammenarbeit mit der Gemeinde Altenkunstadt und "für die alljährlich kräftige Kreisumlage". Er sah das Vereinsleben in bester Ordnung. Den Verantwortlichen im Landratsamt liege auch der sogenannte "östliche Landkreis" am Herzen, wie Fischer unter Hinweis auf die Ortsumgehung Weismain, das Schulwesen in Burgkunstadt oder die Verbesserung der Mobilität durch denen im Personennahverkehr anmerkte.

Für den musikalischen Rahmen sorgten die Altenkunstadter Musikanten unter der Leitung von Thomas Krappmann.