Die Umgehungsspange nimmt Gestalt an. Vor wenigen Tagen wurde der erste Bauabschnitt mit dem "Kreisverkehr Süd" fertiggestellt und seiner Bestimmung übergeben. Die gesamte Spange, die inklusive der beiden Kreisverkehrsplätze und der beiden Brücken, kostet 7,2 Millionen Euro und soll im Sommer 2019 ihrer Bestimmung übergeben werden.



Gesamtprojekt liegt im Zeitplan

Im Lauf dieses Jahres sollen nun noch die beiden Brücken über die Weismain gebaut werden, sagt Norbert Schmitt vom Staatlichen Bauamt Bamberg, der für den Kreis Lichtenfels zuständig ist. Die Baufirma Dietz habe bereits mit den Bauarbeiten begonnen, so dass das Gesamtprojekt gut im Zeitplan liege. Voraussichtlich Ende November werden die Brücken fertig sein, die dann noch über eine Straßenspange mit den beiden Kreisverkehrsplätzen im Norden und Süden der Stadt verbunden werden müssen.


Postive Resonanz der Bürger

Weismains Bürgermeister Udo Dauer (CSU) freut sich über den zügigen Fortgang der Bauarbeiten. Er habe schon viel positive Resonanz seitens der Bevölkerung zu dem Projekt erhalten, fährt er fort. "Vom Staatlichen Bauamt bis zur Baufirma war's eine Super-Zusammenarbeit", lobt er.