2021 ist ein großes Jahr für die Ringer aus Lichtenfels . Ihr Verein wird 100 Jahre alt. Während im Athletenclub Woche für Woche geschwitzt, Jahr ein Jahr aus mit der Mannschaft gekämpft und Jahrzehnt für Jahrzehnt daraufhin gearbeitet wurde, in der höchsten nationalen Liga anzutreten, hat sich im letzten Jahrhundert vieles geändert.

Lange schon ist sportliche Bestleistung allein nicht mehr ausreichend, um für Sportler, Nachwuchs und das Publikum attraktiv zu bleiben. Das Gesamtpaket muss stimmen. Neben der Mannschaft bilden im Fall des AC Lichtenfels ein einzigartiger Fanclub und die hitzige, aber faire Stimmung in der eigenen Halle, auf die sich selbst auswärtige Sportler freuen, die Pfeiler, die dieses Gesamtpaket tragen. Doch es ist noch mehr nötig. Mehr Augenmerk denn je liegt auf der eigenen Vermarktung, auf einem guten Online-Auftritt und der Präsenz in sozialen Medien.

Um mit diesen Entwicklungen schrittzuhalten, hat der ACL nie aufgehört, sich weiterzuentwickeln.

Inzwischen vermarktet sich der Verein über einen eigenen Onlineshop, über Facebook und auch Instagram . Nun sehen die Verantwortlichen des ACL die Zeit gekommen, die Mannschaft selbst als Marke aufzubauen.

Adler fester Bestandteil des AC Lichtenfels

Dem Verein ist seine Tradition wichtig, daher war schnell klar, in welche Richtung es gehen sollte. Seit der Gründung ist der Adler fester Bestandteil des ACL. Und auch er wurde immer wieder der Zeit angepasst. Ursprünglich als klassisches, schwarz-weißes Wappen des 1. A.C.L., seit 1973 zur Umbenennung des Vereins erst graphisch überarbeitet, später coloriert und in jüngster Vergangenheit stilisiert und schlicht, steht der Adler mit Hantel für den Ringkampfsport am Obermain. Nun wird der Adler selbst die Marke der Mannschaft.

Unter dem Dach des AC Lichtenfels werden fortan die Eagles (engl. für Adler) Lichtenfels um Siege und Punkte kämpfen. Egal ob auf Jugendturnieren, in der Landesliga oder der Bundesliga . "Eagles Lichtenfels " soll zum überregionalen Symbol des Ringkampfsports werden und der Adler fortan mehr als nur Wappentier sein. Der zupackende, in ein Ringerdress gekleidete Greifvogel soll zur Identifikationsfigur für Aktive, und Sinnbild für Gegner und Interessierte gleichermaßen werden.

Gegen Devils und Grizzlys

Fortan muss sich also nicht mehr der Athletenclub Lichtenfels mit den Grizzlys Nürnberg, den Red Devils Heilbronn oder den Spartans aus Schorndorf messen, in Zukunft kämpfen die Eagles um die Platzierung des ACL.