Mit der RTL-Show "Bauer sucht Frau" ist Sebastian aus dem Kreis Lichtenfels momentan im Fernsehen zu sehen. Und wenn es nach ihm geht, ist er auch bald im Radio zu hören. Denn der Landwirt hat mit der Band "Tollhaus" ein Lied aufgenommen. "Scheunenparty" heißt der Song, der vor allem gute Laune verbreiten soll.

Entstanden ist die Idee aus "einer Bierlaune heraus", sagt Sebastian. Denn Tollhaus-Sänger Markus Gahn und der Landwirt sind seit Jugendzeiten gut befreundet. "Den Markus kenn´ ich bestimmt schon seit 20 Jahren", sagt der 33-Jährigen über seinen Musikerkumpel. Die beiden kommen aus der gleichen Gegend im Landkreis Lichtenfels, haben früher zusammen Fußball gespielt und waren in einer Clique. Auch auf der Bühne Musik gemacht haben die beiden schon zusammen, zum Beispiel auf Kirchweihen und Polterabenden.

Sebastian spielt seit seinem neunten Lebensjahr Akkordeon. "Am Anfang wollte ich eigentlich Schlagzeug lernen", erinnert sich der Kandidat von Bauer sucht Frau. Doch seine Mutter hatte ihn damals überredet, Schifferklavier zu spielen.

Bauer Sebastian veröffentlicht Lied

Für "Scheunenparty" hat Sebastian aber nicht Akkordeon gespielt. Dafür ist die Stimme des 33-Jährigen zu hören. Er singt mit dem 39-jährigen Markus den Song im Duett. Begleitet werden die beiden von Markus´ Band Tollhaus. Den Song geschrieben und aufgenommen hat die gleiche Produktionsfirma, die auch schon die letzte Tollhaus-Single produziert hat: "Tollhäuser Nächte".

Die Arbeit im Tonstudio hat dem Landwirt Spaß gemacht und ist ihm gar nicht schwer gefallen. " Der Produzent war total überrascht, dass es für mich das erste Mal im Studio war", sagt Sebastian stolz. In demselben Studio wurde auch schon das "Schäferlied" von Schäfer Heinrich aufgenommen, der ebenfalls Kandidat in der RTL-Kuppelshow war.


Bauer Sebastian macht seit seiner Kindheit Musik


"Scheunenparty" soll noch vor Weihnachten in einer RTL-Show vorgestellt werden. Anhören kann man das Lied noch nicht, doch um was es geht, hat Sebastian bereits verraten: "Es geht um eine lustige Scheunenparty. Es wird gefeiert, bis der Hahn kräht, dann werden die Kühe gemolken und dann wird wieder weiter gefeiert. Es geht auch darum, dass wir einfache Leute sind."

Die Freunde Sebastian und Markus hoffen natürlich, dass die Bekanntheit Sebastians beim Vermarkten des Songs helfen könnte, doch vor allem, so beteuern sie, geht es ihnen um den Spaß am Musikmachen.

Und so verknüpft der Bauer mit "Scheunenparty" keine großen Erwartungen: "Jetzt schauen wir erst einmal, ob es den Leuten überhaupt gefällt."