Über die Weihnachtsfeiertage hinweg erhöhte sich die Zahl der positiven Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach um 32 Personen. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen COVID-19-Infektionen beträgt damit 1226. Von diesen Fällen gelten inzwischen 972 (+37 vor Weihnachten) wieder als genesen.

Bedauerlicherweise ist in den vergangenen Tagen auch die Zahl der im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehenden Todesfälle im Landkreis Kulmbach ist nun auf nunmehr 18 (+2) Personen gestiegen. Unter Berücksichtigung der Verstorbenen liegt die Anzahl der aktuell im Landkreis infizierten Personen bei 236.

Rückläufig war hingegen die Zahl der Infizierten in die letzten sieben Tage. Hierunter fallen derzeit 154 Fälle (- 56) Der aktuelle 7-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner für den Landkreis Kulmbach beträgt demnach 215,19. Der durchschnittliche Inzidenzwert für ganz Bayern liegt (Stand 26. Dezember, 8 Uhr) bei 180,58.

Einschließlich der aktuell infizierten Personen befinden sich derzeit 490 Landkreisbürger in Quarantäne.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes waren auch über die Weihnachtsfeiertage mit der Kontaktpersonenermittlung und der telefonischen Betreuung der häuslich isolierten Personen beschäftigt.

Im Klinikum Kulmbach werden derzeit 25 Patienten stationär betreut, einer davon intensiv. Einer der stationär betreuten Patienten hat seinen Wohnsitz außerhalb des Landkreises.