Fakt ist: Im Grünzug war es zu einer Auseinandersetzung gekommen, in die zahlreiche Personen verwickelt waren. Die Auseinandersetzung muss immerhin so heftig gewesen sein, dass ein Kulmbacher, der zu diesem Zeitpunkt mit seinen Kindern auf dem Weg zum Parkplatz am Schwedensteg war, von einem "Tumult" spricht, der seine Kinder "verstört" habe.

Fakt ist auch: Irgendwann stürmten etliche der Beteiligten über die kleine Brücke in Richtung Dr.-Stammberger-Halle, wo während des Altstadtfestes die Einsatzzentrale für Veranstalter, Sicherheitsdienst und Rettungskräfte eingerichtet war. Mehrere der dort Anwesenden berichteten, dass sie regelrecht überrannt worden seien. Dabei flogen auch Fäuste: Ein betrunkener 35-Jähriger ging grundlos auf zwei Feuerwehrleute los, schlug auf sie ein und verletzte sie dabei.