Die Olympier sind arm dran. Das große Weltfest des Sports wird's diesmal in Rio nicht werden. Dafür ist im Vorfeld zu viel vorgefallen. Wir sagen nur: Doping! Wer will sich einen russischen Koloss von Gewichtheber anschauen oder das breite Kreuz eines Schwimmers aus Putins Reich, ohne an leistungsfördernde Mittel zu denken?

Der olympische Frieden ist gestört. IOC-Präsident Thomas Bach hat für seinen Schmusekurs gegenüber Zar Wladimir vom deutschen Diskuswerfer Robert Harting eine verbale Watschn bekommen. Und der langjährige deutsche Sportfunktionär Hans Wilhelm Gäb gibt sogar seinen olympischen Orden zurück.

Ganz schön dicke Luft im olympischen Lager. Da haben wir's besser: Wie elektrisiert, fiebert das ganze Städtchen der Bier-Olympiade entgegen. Da geht in Kulmbach halt nix drüber. Und vor allem - unsere Athleten stehen nicht nur gut im Training, sondern sind auch sauber. Der Stoff, den sie in sich reinschütten, enthält keinerlei unerlaubte Substanzen. Dafür garantiert seit 500 Jahren unser Reinheitsgebot. Also: Hier ist Doping erlaubt.