Einen Ehrungsmarathon bewältigte der Stadtrat am Dienstagabend auf der Plassenburg. OB Henry Schramm zeichnete elf Persönlichkeiten aus, denen Kulmbach am Herzen liegt, wie er sagte. "Es handelt sich um Menschen, die sich durch ihr langjähriges Engagement in der Kommunalpolitik, durch ihr ehrenamtliches Wirken in Vereinen und Institutionen oder durch ihr berufliches Schaffen um Kulmbach verdient gemacht haben", sagte der Oberbürgermeister und betonte, dass im Stadtrat in den vergangenen sechs Jahren gemeinsam einiges für Kulmbach erreicht worden sei: "Schee war's und a runda Sach."

Die höchste Auszeichnung nahmen Christina Flauder (SPD) und Klaus-Hermann Hofmann (WGK) entgegen, die seit 24 Jahren dem Stadtrat angehören: die Goldenen Bürgermedaille. Schramm bescheinigte Hofmann Zielstrebigkeit, Gewissenhaftigkeit und Tatendrang bei seiner ehrenamtlichen Arbeit.