Mit drei Bussen sind die Kontrolleure des Zolls vorgefahren, haben die Mitarbeiter ihrem Chef Detlef Weißmann berichtet. Auf einer Großbaustelle in Kulmbach überprüften die Beamten nicht nur die Elektriker des Mainleuser Unternehmers, sondern auch alle anderen, die dort im Einsatz waren. Ziel: Wird der Mindestlohn gezahlt? Werden die Arbeitszeiten richtig dokumentiert?

Beamte waren sehr freundlich

Die Zoll-Beamten, die sehr freundlich gewesen seien, hätten die persönlichen Daten der Arbeiter abgefragt, sich den Personalausweis vorlegen lassen, die Arbeits- und Pausenzeiten sowie die Zeiten notiert, die die Männer auf der Baustelle waren. "Das ging über alle Gewerke, pro Person dauerte die Befragung etwa 20 Minuten", erzählt Weißmann.