Bei dem Wettbewerb kämpften am vergangenen Samstag nicht weniger als 40 Jungen und Mädchen in fünf Disziplinen. Es ging um den Siegerpokal, den Bürgermeister Gerhard Schneider alljährlich stiftet.

Alle gaben sich viel Mühe, ob beim Radparcours des RTC Bad Berneck, dem 50-Meter-Lauf, der Beantwortung der kniffligen Quizfragen, beim Geschicklichkeitsspiel oder bei der Erfüllung der Tennisaufgaben. Moritz Gutzeit hatte am Ende mit 454 Punkten die Nase klar vorn und nahm den Pott aus den Händen des Gemeindeoberhaupts entgegen.

Verfolger-Duo nur knapp dahinter

Mit nur geringem Abstand hatten Matti Gutzeit (447 Punkte) und Luca Förster (442 Punkte) das Nachsehen. Auf den weiteren Plätzen kamen Johannes Fröhlich (427), Paula Räntsch (426), Maik Wehner (416), Samuel Lammert und Ronja Thiel (beide 415) sowie Timm Kürschner (411) und Leonie Dupke (405) ein.