Denn Jürgen Drews nahm sich Zeit für Kulmbach, die Autogrammstunde wurde zu einem richtigen Konzert. Rund eine Stunde sang er alte und neue Hits, darunter natürlich "Ein Bett im Kornfeld" und "Mama Loo" aus seiner Zeit, als er noch Mitglied bei den legendären "Les Humphries Singers" war.

Eine Platte dieser Formation hatte Rolf Krebs aus Coburg erst vor wenigen Tagen bei einer Haushaltsauflösung erstanden und mit nach Kulmbach gebracht in der Hoffnung, dass sie Jürgen Drews signieren würde. Und er hatte - wie viele andere auch - Glück.

Drews gab Autogramme en masse, zuerst nur auf seiner aktuellen CD "Es war alles am besten", später auf T-Shirts und sogar auf Handys. Er holte Kinder aus dem Publikum auf die Bühne, erzählte, dass sein Großvater in Kulmbach begraben ist und dass er Thomas Gottschalk seinen Spitznamen als "König von Mallorca" zu verdanken hat.
Denn so hatte ihn der bekannte Kulmbacher Entertainer einmal in einer "Wetten, dass"-Sendung auf der Balearen-Insel vorgestellt.

Vor Jürgen Drews waren in den vergangenen Wochen bereits Nik P. ("Ein Stern, der deinen Namen trägt"), "Superstar"-Teilnehmerin Anna Maria Zimmermann, Schlagerstern Claudia Jung und Dschungelcamp-Teilnehmer Michael Wendler im "Fritz" aufgetreten.

Center-Leiterin Anja Curioso Naiaretti war mit der Resonanz mehr als zufrieden. "Wir fanden alle Künstler gut und haben sie auch hinter den Kulissen kennengelernt. Alle waren sehr sympathisch." Von Starallüren keine Spur. Eine Wiederholung der Schlager-Abende Im "Fritz" sei nicht ausgeschlossen.