Neulich bekam ich von dem Unternehmen Post mit der Bitte, selbst den Stand meines Stromzählers abzulesen. Was ich natürlich gerne tat.

In der letzten Woche dann fand ich erneut eine Mitteilung vor: Ein Mitarbeiter habe den Strom ablesen wollen, mich aber nicht angetroffen. Ich möge mich doch bitte bei einer bestimmten Handy-Nummer melden und meinen Zählerstand durchgeben.

Auch das tat ich, wies allerdings darauf hin, dass ich den Zählerstand schon per Post gemeldet hatte. Schon klar, sagte der Mitarbeiter. Aber man mache halt hin und wieder Kontrollbesuche bei den Kunden.

Erst nach dem Gespräch wurde mir klar: Ich hatte mich soeben selbst kontrolliert! Zu meiner Beruhigung fand ich mich selbst höchst vertrauenswürdig.