Liebe Diebe, sofern Sie aufmerksam die Nachrichten verfolgen, werden Sie es mitbekommen haben: Der Europäische Gerichtshof hatte sich mit dem Fall eines Ihrer Kollegen zu befassen, der bei einem Einbruchsversuch von einer Überwachungskamera gefilmt worden war. Der sah seine Persönlichkeitsrechte verletzt, klagte - und bekam nun recht.

Liebe Diebe, um solchen Ärger zu vermeiden, weise ich Sie vorsichtshalber auf Folgendes hin: Sämtliche Türen und Fenster meines Hauses werden von einer Kamera überwacht. Sollten Sie bei einem Einbruchsversuch nicht gefilmt oder wenigstens nicht erkannt werden wollen, dann ziehen Sie sich doch einfach eine Strickmütze übers Gesicht. Ich gehe davon aus, dass Sie, wenn Sie dennoch bei mir einsteigen, damit stillschweigend Ihr Einverständnis zum Filmen geben.