Auf dem ehemaligen Parkplatz der Gaststätte "Holl's Malergarten" war im Motorraum eines dort abgestellten Citroën durch Selbstentzündung ein Feuer ausgebrochen.

Ein Fahrer des Technischen Hilfswerks, der zufällig mit einem Einsatzwagen die Kreisstraße passierte, war als erster am Brandort und konnte vermutlich Schlimmeres verhüten.

Die kurz danach eintreffenden Wehren aus Trebgast und Lindau dämmten mit Schaum den Flammenherd ein. Allerdings konnten sie nicht verhindern, dass das Auto total ausbrannte und die Karosserie eines direkt daneben stehenden Hyundai durch die entstandene Hitze stark angekohlt wurde.

Die Polizei beziffert den Schaden mit rund 27 000 Euro. Da auch Benzin ausgelaufen und im Boden versickert war, informierte Kreisbrandmeister Wolfgang Kunert, der den Einsatz leitete, auch das Wasserwirtschaftsamt in Hof.