Zu neunt sind sie ins Klinikum gekommen. Alle neun greifen nacheinander zum Stift und unterschreiben. Damit wollen sie deutlich machen: Ja, auch wir sind dafür, dass am Klinikum Kulmbach mehr Parkplätze zur Verfügung stehen.

Die neun kommen aus der Albrecht-Dürer-Straße: Irina Trukenbrod und ihre Familie, Karl Heinz Ramming und seine Schwiegertochter Nadia, Manfred Sallmann und Sabine Bredemeyer. Sie gehören zu denen, die sich im Sommer erfolgreich gegen die Pläne, ein Parkhaus zwischen dem Wendehammer am Klinikum und ihren Anwesen zu errichten, gewehrt haben.

Irina Trukenbrod hat geklagt. Das Verwaltungsgericht Bayreuth hat ihr recht gegeben und die Parkhaus-Pläne kassiert.