Über spannende Geschichten aus meiner Familie kann ich leider nichts mehr schreiben, nachdem mein Filius neulich in einem Nebensatz die Bemerkung "Man muss ja aufpassen, was man hier sagt, dass es anschließend nicht in der Zeitung steht" hat fallen lassen.

Bleibt der Sport - aber Yoga hat momentan Pause - oder die Arbeit. Na ja, Redaktionsinterna kann man auch nicht ausplaudern, sonst sind die Kollegen böse. Also muss ich an der Stelle einräumen: Sie haben sich heute leider vergeblich auf ein inhaltsreiches und tiefsinniges Burggeflüster gefreut - und ich vertröste Sie einfach auf Morgen. Einverstanden?