Dass jeder seine Prioritäten anders setzt, ist auch klar. Die Menschen sind nun mal verschieden, und das ist gut so. Habe ich erst letzte Woche wieder gemerkt, als uns die Sonne gleich an mehreren Tagen so richtig verwöhnt hat. Strahlend blauer Himmel und angenehme Temperaturen mitten im Februar, dazu ein freier Tag, da habe ich mich folgerichtig gefragt: Was anfangen mit diesem Geschenk?

"Das ist ein toller Tag zum Fensterputzen", sagte eine Bekannte. Bei zahlreichen Nachbarn hieß es "Ab in den Garten, da kann man jetzt schon mit den ersten Arbeiten starten!"

Damit wären wir jetzt wieder bei den Prioritäten. Denn meine lagen da (zumindest letzte Woche noch) ganz anders. Fensterputzen? Wenn ich meine Fenster putze, regnet es am nächsten Tag. Gartenarbeit? Da kommt doch bestimmt noch ein Kälteeinbruch womöglich mit Schnee.

Nö, ich geh lieber laufen in den Wald, und zwar ganz lang.