Um mehr Platz für Büroräume zu schaffen, läuft rund um das Landratsamt Kronach ein Umbau mit einem Volumen von 1,5 Millionen Euro. Die Behörde erweitert sich ins ehemalige Bezirksamt an der Ecke Kloster-/Bienenstraße. Acht Büroräume entstanden in dem historischen Gebäude neu, acht weitere wurden umgebaut.

Auch die Volkshochschule Kronach soll umgebaut werden

In der unteren Etage sind bereits das vorher im 1. Stock des Hauptgebäudes untergebrachte Veterinäramt und der Verbraucherschutz eingezogen. Vorher waren dort zwei Hausmeisterwohnungen, die zuletzt aber leer standen. In der oberen Etage des Bezirksamts wird wie seit 1996 der soziale Dienst zu Hause sein - jetzt mit zeitgemäßer Ausstattung. Hier gibt es auch einen Übergang zum Hauptgebäude.

Der Nutzen für die Bürger: Die Engstelle rund um die Zulassungsstelle wurde entzerrt, indem die Ausländerbehörde in die bisherigen Räume des Veterinäramts einzog. "Hier entsteht ein Warteraum und ein Aufenthaltsraum mit Spielecke für Kinder", berichtet Kreiskämmerer Günther Daum beim Gang durch die Amtsstuben.

Haushaltsentwurf: Das investiert der Kreis Kronach 2018

Um im Bezirksamt Raum zu schaffen, wurde es entkernt. Daum: "Wir haben bis auf die Mauern alles neu gebaut." Elektronik, EDV, Heizung und Brandmeldeanlage sind mit dem Hauptgebäude gekoppelt.

Eine wichtige Rolle spielte der Denkmalschutz. "Den Sandstein im Sockelbereich mussten wir aufwendig mit Entsalzungspackungen bearbeiten", berichtet Georg Schönmüller, der für Hochbau verantwortliche Architekt am Landratsamt.

Eine weitere Herausforderung waren die Stuckdecken der Zimmer. Von ihnen waren nur noch Fragmente sichtbar. Bei früheren Umbauten fehlte es hier an Rücksichtnahme, berichtet Schönmüller.

Weitere Informationen zum Umbau und zu den weiteren Vorhaben für 2019 sowie die Historie des Bezirksamts und viele Bilder finden Sie hier bei inFranken-Plus.