Tiefes Durchatmen bei den Radballern RVC Steinwiesen, insbesondere bei Markus Michel und Sebastian Rehmet, die als Aufsteiger in die 2. Bundesliga um den Klassenerhalt bangen mussten: Beide kamen am letzten Spieltag der Saison mit zwei Siegen zu sechs Punkten und konnten sich so aus der Abstiegszone befreien.
Die beiden Frankenwälder konnten sich sogar auf den achten Rang verbessern, da sie gegenüber dem PSV Magdeburg, mit dem sie nach Punkten und bei der Tordifferenz gleichauf lagen, mehr Treffer erzielt haben. Auf den drittletzten Platz fiel der RSV Krofdorf II zurück, der nun mit Demmin und Cottbus in absteigen muss.

RVC Steinwiesen - RSV Krofdorf I 3:5
Gegen den Spitzenreiter begannen Michel/Rehmet recht nervös, so dass die ersten beiden Chancen der Hessen zum 0:2 führten. Nach einem Eckstoß wurde zwar der Anschlusstreffer markiert, doch postwendend fiel das 1:3.