Auf den ersten Blick schaut es nach dem 24. Spieltag in der Bezirksliga West für den ASV Kleintettau gar nicht einmal so schlecht aus. Die "Glasmacher" liegen mit 24 Punkten auf Platz 15 und haben sieben Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen. Die Situation trügt allerdings etwas. "Gegen viele Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte haben wir schon gespielt; im Frühjahr geht's überwiegend gegen die Topteams", sagt Spielertrainer Matthias Deuerling.

Der Ziegelerdener weiß genau, wovon er spricht, denn in der Vorrunde setzte es nach einem erfreulichen Saisonstart gegen die starken Kontrahenten eine lange Negativserie mit nur einem Punkt aus elf Spielen, die dann mit einem 2:1-Sieg in Memmelsdorf endlich gestoppt werden konnte. Ähnlich schlecht darf es zum Wiederauftakt im Frühjahr nicht laufen, wenn der Klassenerhalt gelingen soll. "Unser Ziel ist die Relegation.