Kreis KronachIn der Tischtennis-Bezirksliga der Herren verteidigte der TSV Stockheim mit einem Auswärtserfolg in Köditz zwar seinen Spitzenplatz, doch der um einen Punkt schlechter dastehende SV Berg (9:3 beim TTC Hof) bleibt hartnäckiger Verfolger. Die Stunde der Wahrheit schlägt für die "Bergleute" im nächsten Spiel (13. März), wenn sie in Berg gastieren. Den dritten Tabellenplatz unterstrich der DJK-SV Neufang mit einem klaren Sieg im Kreisduell gegen den SV Hummendorf.

Bezirksliga West, Herren

TTC Köditz - TSV Stockheim 6:9

Nach ausgeglichenem Auftakt (2:2) verschafften sich die Gäste mit drei Siegen in Folge von Werner Buckreus, Hans Martin und Harald Wich einen wichtigen Drei-Punkte-Vorsprung. Denn die Hausherren, die auf dem Abstiegs-Relegationsplatz stehen, resignierten nicht und gewannen vier der folgenden sechs Paarungen. Damit hatte der TTC auf 6:7 verkürzt und Hoffnung geschöpft.

Doch der unbezwungen gebliebene Klaus Hilbert und Ersatzmann Rainer Förtsch markierten den achten und neunen Punkt für Stockheim. Neben Hilbert blieb beim TSV auch Wich ungeschlagen. Dass die Einheimischen heftigen Widerstand leisteten, verdeutlichen sechs notwendig gewordene Entscheidungssätze, von denen Stockheim gleich fünf gewann.

Ergebnisse: Meister/Kretschmer - Schülner/Hilbert 1:3, Hübner/Beyer - Buckreus/Martin 3:1, Nürnberger/Kropf - Wich/Förtsch 2:3, Meister - Schülner 3:1, Hübner - Buckreus 2:3, Kretschmer - Martin 2:3, Beyer - Wich 0:3, Nürnberger - Förtsch 3:1, Kropf - Hilbert 1:3, Meister - Buckreus 3:1, Hübner - Schülner 3:1, Kretschmer - Wich 2:3, Beyer - Martin 3:2, Nürnberger - Hilbert 0:3, Kropf - Förtsch 2:3.

DJK-SV Neufang - SV Hummendorf 9:2

Das klare Ergebnis täuscht etwas, denn nach der 4:2-Führung gewann Neufang die folgenden drei Begegnungen erst im fünften Durchgang. Dabei lagen Christian Stöcklein und Sebastian Kotschenreuther sogar nach Sätzen mit 1:2 hinten, ehe beide in der entscheidenden Phase gerade noch mit 11:9 siegten. Profitiert hat das DJK-Team von einer beruhigenden 4:1-Führung. Bester Punktesammler war Michael Beitzinger (3,5).

Ergebnisse: M. Kolb/Trebes - K. Trukenbrod/Meußgeier 2:3, Beitzinger/Gebhardt - Leppert/Schramm 3:1, Stöcklein/Kotschenreuther - Heim/J. Trukenbrod 3:1, M. Kolb - K. Trukenbrod 3:0, Beitzinger - Leppert 3:0, Gebhardt - Meußgeier 1:3, Trebes - Heim 3:2, Stöcklein - J. Trukenbrod 3:2, Kotschenreuther - Schramm 3:2, M. Kolb - Leppert 30, Beitzinger - K. Trukenbrod 3:0.