In einem Grußwort ging Pfarrer Michael Dotzauer auf die musikalische Begabung der heiligen Cäcilia ein, die Überlieferungen zufolge neun Instrumente beherrschte.

Unter dem Motto "Musik ist die einzige Sprache der Welt, die alle verstehen" hieß der gastgebende Gesangverein unter Leitung von Theo Wich mit dem Lied "Seid gegrüßt ihr lieben Gäste" und dem Festgesang von Christian Siegler die Besucher in Pfarrsaal willkommen.

Bei einem zweiten Auftritt nach der Pause des über zweistündigen Konzerts fragten die Sänger unter anderem "Wann ist der Winter vorbei?", obwohl der ja in diesem Jahr bisher überhaupt noch nicht begonnen hat.

Eine ebenso überzeugende Leistung wie der Männergesangverein bot der Kirchenchor, der unter anderem mit "Land weiter Prärie" und "Glory Halleluja" nach Amerika entführte und verdeutlichte, dass sein Repertoire weit mehr als Kirchenchoräle umfasst.