Ein besorgter Anwohner bemerkte am Samstagabend, dass sich eine Scheune in Neukenroth bedenklich in Richtung Straße geneigt hatte und befürchtete, dass diese einstürzen könnte.
Daraufhin verständigte er die Feuerwehr Neukenroth mit der Bitte, sich der Sache anzunehmen.

THW stützte mit Gerüst ab

Zur Einleitung entsprechender Sicherungsmaßnahmen alarmierte dann die Freiwillige Feuerwehr Neukenroth das Technische Hilfswerk (THW) Kronach, um die Einsatzstelle taghell auszuleuchten und mit Teilen des
Einsatz-Gerüstsystems (EGS) die Scheune abzustützen.

Fachfirma hinzuziehen

Gegen 22.30 Uhr war die Scheune gesichert. In den nächsten Tagen muss sich nun eine Fachfirma den Schiefstand genauer ansehen und, sofern möglich, die Scheune dann reparieren.
Vom Technischen Hilfswerk waren 23 Helfer mit fünf Fahrzeugen im Einsatz.