Am Sonntag, 4. August, findet am Rettungsdienstleistungszentrum in Steinbach am Wald ab 13.30 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Mit dieser Veranstaltung wollen die Feuerwehr und der BRK-Kreisverband zum einen auf ihr gutes Miteinander hinweisen, zum anderen wollen die Verantwortlichen aber auch ihr Leistungsspektrum zeigen und den einen oder anderen für ein ehrenamtliches Engagement gewinnen.

Das Programm ist vielseitig. Abgesehen davon, dass die Besucher die beiden Gebäude der Hilfsorganisationen begutachten, sich mit den Gerätschaften und Fahrzeugen auseinandersetzen können, werden auch Aufführungen geboten, die einen Einblick in die Aufgaben der Aktiven gewähren.

So führt die Feuerwehr Steinbach einen Rettungseinsatz vor, die Bergwacht wird eine Übung mit Rettungshunden zeigen.
Informationen gibt es unter anderem über das BRK-Mehrgenerationenhaus in Buchbach und über das mittlerweile weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Projekt "Lebensqualität für Generationen".

Gummistiefel-Weitwurf

Markus Schulz erklärte, zum ersten Mal finde ein Steinbacher Gummistiefel-Weitwurf-Wettbewerb für jedermann statt. Es gehe darum, wer den Stiefel am weitesten den Stiefel wirft. Eingeteilt werden zwei Gruppen, nämlich Kinder/Jugendliche und Erwachsene. Um 18 Uhr findet die Siegerehrung des Wettbewerbs statt.

Wichtig sei für ihn und sein Team sowie für die Leiterin der Sozialstation oberer Frankenwald, Carmen Fehn, der Bevölkerung die Hilfsorganisationen näher zu bringen. Es soll auch gezeigt werden, dass man mit ehrenamtlichem Engagement bei der Feuerwehr oder beim BRK nicht nur eine gute Arbeit macht, sondern dass man dabei viel Spaß haben kann.