"Es gibt keine gravierenden Probleme, die man sofort lösen müsste", stellte Bürgermeisterin Gabi Weber (CSU) erfreut fest. Der Stadtrat hatte am 28. September die Arnikastadt sowie am 11. Oktober den Stadtteil unter die Lupe genommen und sich Anregungen für anstehende Maßnahmen geholt.

Für den Schulkomplex mit Haupt- und Grundschule sind neue Nutzungsmöglichkeiten zu überlegen. Der Einbau eines Blockheizkraftwerks aus energetischen Gründen wird geprüft. In einem schlechten baulichen Zustand befinden sich die Gartenstraße, die nördliche Weidenstraße, die Lange Straße vom Abzweig Lolesgasse bis Steinbacher Weg. Zudem ist der gesamte Rundweg um Teuschnitz sanierungsbedürftig. "In der Ortsstraße Stadtgraben von der Rappoltengrüner Straße bis zum Feuerwehrhaus ist der Kanal beschädigt. Wir müssen sowohl beim Schmutzwasser- als auch beim Oberflächenkanal mit Sanierungskosten von 100 000 Euro rechnen", verdeutlichte sie.

In Wickendorf besichtigte man die Baustelle mit den im Bau befindlichen Maßnahmen in der Dorfstraße und den bereits fertig gestellten Maßnahmen in der Förtschendorfer Straße. "In der nächsten Woche werden Asphaltierungsarbeiten erledigt. Dann wird die Baustelle winterfest gemacht. Im Frühjahr geht es mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt weiter", informierte Weber. Ausbesserungsarbeiten stehen für die sich in einem schlechten Zustand befindliche Fibigstraße an.


Dorfplatz wird neu gestaltet


Straßenschäden am städtischen Grundstück zwischen dem Musik- und dem Sportheim sind zu beseitigen. "Der Dorfplatz wird im Zuge des Straßenausbaus teilweise neu gestaltet", so Weber, der insbesondere der Dorfbach Sorgen bereitet. Dort sucht man nach einer Lösung für die Holzgeländer. "Die Geländer mussten schon mehrfach ausgetauscht werden. Das sind Kosten ohne Ende. Die Stadt hat aber kein Geld, um diese zu ersetzen", machte Weber deutlich. Das Geländer an der Steinwegbrücke müsse unbedingt ersetzt werden. Der Unterhalt für die Uferbefestigungen am Dorfbach mit den Natursteinblöcken wird immer höher. Auch 2013 müssen sie gerichtet werden. Im gesamten Dorfbach sind Ausbaggerungsarbeiten dringend erforderlich. Der Mäander wird wieder hergestellt.

In Teuschnitz sind im Umgriff des Torberg-Teichs Baumaßnahmen erforderlich - wie die Entschlammung des Teichs, die Neuanlegung des Teichzuflusses, das Ausschneiden der Sträucher, die Fällung von Bäumen und die Befestigung des Dammes. Schäden am Gehweg an der Teuschnitz-Brücke am Ortseingang sind zu beseitigen. "Wegen einer Sanierung des Abzweigs Körnergasse/Stadtgraben wird mit der Firma HTS Verbindung aufgenommen", fuhr Weber fort.