Am Sonntag, 6. Juli, ist es wieder soweit. Die Teichmühle bei Steinwiesen öffnet beim 13. Mühlenfest ihre Türen. Am Vormittag findet um 10 Uhr ein Gottesdienst statt. Zelebriert wird er vom evangelischen Pfarrer Hans-Peter Göll. Es spielt der Posaunenchor Heinersberg-Nordhalben. Im Anschluss ist ein Gottesdienst vorgesehen.

Am Nachmittag zeigt der Mühlenverein Rodachtal um 13 Uhr (und auch später bei Bedarf) den Holzschnitt auf dem über 120 Jahre alten königlich-bayerischen Eisenvollgatter. Das Rodachufer lädt zum gemütlichen Verweilen ein.

Für die Kinder stehen die Floße auf dem Mühlgraben bereit und ein Ratespiel lockt mit schönen Preisen. Künstler aus Steinwiesen zeigen ihre Kunstwerke und lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.
Um 15 Uhr gibt es eine Führung durch die Außenanlagen wie zum Wehr, Eichpfahl, Kammräder, Bretterfloß, Mühlgraben und dem Wasserrad.

Der Mühlvogt Landrat Oswald Marr und sein Vertreter Bürgermeister Gerhard Wunder sprechen gegen 16 Uhr Grußworte. Für Unterhaltung sorgt Musiker Siegfried Winkler.