Am Donnerstagvormittag (28. Oktober 2021) ist es gegen 11.48 Uhr auf der B303  im Kreis Kronach zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autofahrern gekommen.

Wie die Polizei berichtet, war ein 63-jähriger Autofahrer auf der Bundesstraße von Burgstall kommend in Fahrtrichtung Gehülz unterwegs. Nach derzeitigem Kenntnisstand kam der Fahrer aus bislang unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrspur und prallte dort frontal mit einem in Richtung Burgstall fahrenden Autofahrer zusammen.

Autofahrer muss von Feuerwehr aus Auto gerettet werden

Der 40-jährige Fahre zog sich in der Folge des Zusammenstoßes leichte Verletzungen zu und konnte sich eigenständig aus seinem Fahrzeug befreien. Der Unfallverursacher hingegen wurde schwer verletzt und in seinem Wagen eingeklemmt. Der 63-Jährige musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug gerettet werden.

Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Lebensgefahr ist nach derzeitigem Informationsstand nicht gegeben, wie die Polizei mitteilt. Beide Unfallfahrzeuge wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Am Auto des Unfallverursachers entstand Sachschaden in Höhe von rund 25000 Euro, am Wagen des Unfallgegners etwa 10.000 Euro. Die Bundesstraße war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt.