Es sind nicht einmal mehr vier Wochen. Und so kurz vor dem größten Fest des Jahres für die Kronacher befürchten diese bei der Nachricht "Veranstaltungsstopp auf dem Schützenplatz" wohl das Schlimmste.
Aber: "Das Freischießen ist nicht in Gefahr", betont Dieter Krapp vom Ordnungsamt der Stadt Kronach und schickt noch hinterher: "Das findet statt - im Umfang wie bisher."

Charly Wittig, Platzmeister der Schützengesellschaft, spricht von einem momentanen Veranstaltungsstopp. "Bis Klärung erfolgt ist, können keine Discoveranstaltungen, Partys usw. auf dem Platz und in den Hütten genehmigt werden." So lautet seine Anweisung, die er am Montag per E-Mail verschickt hat.

Hintergrund ist eine Anliegerbeschwerde. Die "Parti GmbH", welche Pächter des Schützenhauses ist und auch auf dem Platz immer mal wieder Veranstaltungen abhält, hat im Auftrag eines Anwohners das Schreiben eines Anwalts erhalten.