Im Wohnzimmer von Familie Süßmann in Gehülz ist Action angesagt. "Tatütata", schreit der vierjährige Johannes und rennt um den Couchtisch. Sein kleiner Bruder Matthias setzt den Feuerwehrhelm auf und ist sofort dabei. "Feuerwehrmann Sam ist seit Weihnachten das Hauptthema der beiden", erklärt Mutter Heidi Süßmann. Es werden Katzen aus dem Schacht gerettet und Feuer gelöscht. Dass die beiden Brüder jetzt so miteinander spielen können, ist wunderschön zu sehen. Denn Johannes hatte keinen leichten Start ins Leben.


Erst nach der Geburt erkannt

Er kam als Frühchen zur Welt. Kurz nach der Geburt hatten die Ärzte den Verdacht, dass Johannes das Down-Syndrom hat und haben ihn getestet. Das Ergebnis: Johannes hat Trisomie 21, um genau zu sein die Translokations-Trisomie. Eine seltene Form des Gendefektes. Dabei hat sich das 21.