Kronach
Musik

Einen Auftritt bei "Festung rockt" gewonnen

Acht Bands aus der Region traten beim Vorentscheid für des Festival "Festung rockt" im Stuwwelpeter gegeneinander an. Nun steht fest, wer zusammen mit dem Headliner "Deez Nuts" am 30. Mai die Festung rocken darf.
Die Siegerband "Cycoside" ist aus dem Häuschen: Frank, Jörg, Andre und Nathalie können ihren Auftritt kaum erwarten. Foto: Mariell Dörrschmidt
Die Siegerband "Cycoside" ist aus dem Häuschen: Frank, Jörg, Andre und Nathalie können ihren Auftritt kaum erwarten. Foto: Mariell Dörrschmidt
Beim Vorentscheid für "Festung rockt" bebte am Samstagabend der Dachboden im Struwwelpeter. Acht Bands aus der Region gaben ihr Bestes und rockten, bis sich die Balken bogen. Das mit Stimmzetteln bewaffnete Publikum wählte ihre Favoriten und ebnete somit drei Bands den Weg auf die Festival-Bühne.

"Cycoside" gewinnt

"Es ging so knapp zu wie noch nie", erklärte Samuel Rauch, Leiter des Struwwelpeters, bei der Verkündung der Sieger. So kam es, dass der erste Platz nicht von einer, sondern eigentlich von zwei Bands mit gleicher Stimmzahl eingenommen wurde. Allerdings könne es nur einen Sieger geben: "Die Band, die bei der Vorauswahl besser war, wird den ersten Platz belegen", betonte Samuel Rauch. Und das war die Kulmbacher Hardcore-Band "Cycoside". Und kaum war der Name der Gewinner gefallen, gab es für die Musiker und Fans kein Halten mehr.
Außer Rand und Band feierten sie das Ergebnis.

Wir freuen uns wahnsinnig. Natürlich hofft man darauf, aber man kann schwer einschätzen, wie das Publikum reagiert", freute sich Sängerin Nathalie, die überwältigt war, mit ihrer Liebingsband "Deez Nuts" auf einer Bühne zu stehen. Die vier Musiker hoffen, dass es jetzt richtig los geht: "Wir sind gerade dabei, ein Album aufzunehmen."

Kronacher Bands am Start

Zweitplatzierte wurde die Kronacher-Rockband "Pyra", die damit überhaupt nicht gerechnet hatte: "Das ist total klasse", freute sich Gitarrist Jan und erklärte, dass es die Band erst seit sechs Wochen gebe. Umso größer sei die Freude über den unerwarteten zweiten Platz. Mit großen Freudensprüngen und Jubelschreien wurden auch die Drittplatzierten der Kronacher Band "The Bitch Joined In" mächtig gefeiert.