Auf der Wiese gegenüber der ehemaligen Hesselbacher Schule geht es an diesem Samstagmittag rund. Das Festzelt für das 26. Hesselbacher Dorffest steht bereits. Rund drei Stunden haben die circa 20 Helfer für den Aufbau gebraucht, nun geht es an die letzten Arbeiten - wie beispielsweise die Bestuhlung. Bevor die von der Dorfgemeinschaft Hesselbach neu angeschafften Biertischgarnituren aufgestellt werden, werden diese erst einmal gebrandmarkt. Alexander Kittel brennt mit einem Gasbrenner die Kürzel DG ein. Bei der Bestuhlung hilft auch sein Sohn mit, der neunjährige Benjamin. Auf dem Vorplatz vor der ehemaligen Schule tut sich einiges: Der kleine Aaron - noch nicht einmal vier Jahre alt - hilft seinem Papa Ralf Welsch wie auch Matthias Eidloth beim Kabelausrollen.
Die ersten beiden Dorffeste 1991 und 1992 wurden vor dem Gemeindehaus abgehalten.