Der Theaterverein Glosberg lädt ein zur Komödie "Geld muss her!" Das Laienschauspielensemble probt seit Wochen und studiert kuriose Szenen des Lustspieles ein und freut sich mittlerweise sehr auf die nahende Premiere am Freitag, 21. April. Doch von fieberhafter Nervosität oder Aufregung ist bei den Darstellern nichts zu spüren. Die Bierruhe, als wir den Probenraum betreten, zeugt davon, dass es sich um ein eingespieltes Team handelt; eine Mannschaft, die teilweise schon seit vielen Jahren auf der Bühne harmoniert, wenn auch die Stücke nicht ganz so harmonisch verlaufen, denn sie sind mehr von Turbulenzen, Verwirrungen und Missverständnissen geprägt.


Sparmaßnahmen

In der neuesten Aufführung "Geld muss her!" geht es um Familie Meier, Besitzer eines Bauernhofes, der das Geld knapp wird. So werden einschneidende Sparmaßnahmen überlegt. Dabei kommt der Tochter der geniale Einfall, den Vater zu einem Quiz zu schicken. Alle - auch der Pfarrer im Dorf und die aufdringliche Nachbarin - machen schon Pläne, wie das gewonnene Geld am besten angelegt werden kann.
Doch diese Visionen erweisen sich als Flop. Denn manchmal kommt es eben anders als man denkt! Mehr verrät der Theaterverein Glosberg vorab nicht. Es wird jedenfalls amüsant und unterhaltsam und wer gern lacht, ist gut aufgehoben im Pfarrheim in Glosberg, wo das Lustspiel aufgeführt wird. Erst zum zweiten Mal wird Eva Detsch auf der Bühne der Großen dabei sein. Sie ist dem "Theatercafé" der Jugendlichen entschlüpft und wurde im Reigen des großen Theaters, wie sie es in Glosberg nennen, aufgenommen. Das Jugendtheater "Theatercafé" hat in Glosberg lange Tradition. Jedes Jahr zum 1. Advent lädt dabei der Theaternachwuchs zu kleinen Sketchen ein, die bei manchen aber in große Spuren führen. Wie bei Eva Detsch, so auch bei Michael Krampe und Christine Röhricht, die ebenfalls vor Jahren im "Theatercafé" ihre Karriere begannen und nun schon mehrere Male bei den Erwachsenen ihr schauspielerisches Talent präsentieren konnten.



Infos

Termine Die Aufführungen im Pfarrheim Glosberg finden statt am Freitag, 21. April, Samstag, 22. April, Freitag, 28. April, und Samstag, 29. April. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Am Sonntag, 23. April, und Sonntag, 30. April, ist bereits um 17 Uhr Beginn.

Tickets Kartenvorverkauf bei Karin Spindler, Agip-Tankstelle Neuglosberg (Telefon 09261/ 94091). eh