Es wurde ja schon oft kritisiert, den Bezirkstag bräuchte im Grunde genommen niemand: Ein weiteres, steuergeldfressendes staatliches Organ, das letztlich nur den bürokratischen Aufwand erhöht?
Der Bezirkstag wird am 15. September zeitgleich mit dem Landtag gewählt. Zu seinen wichtigsten Aufgaben gehören die Finanzierung der Bezirkskrankenhäuser und einiger Schulen. Er tritt als überörtlicher Träger der Sozialhilfe auf.

Der Bezirkstagspräsident und die derzeit 16 Bezirksräte arbeiten ehrenamtlich, bekommen aber eine Aufwandsentschädigung von monatlich je 623,61 Euro brutto. (Quelle: Entschädigungssatzung des Bezirkstags von Oberfranken). Das mag viel erscheinen für eine ehrenamtliche Tätigkeit.