"Willkommen im Narren-Königshaus Dolonia!", heißt es am Wochenende in Pressig. Der Faschingsclub Dolonia lädt nämlich am morgigen Freitag und am Samstag, 9. Februar, zur Königsparty ein. Das Schützenhaus wird sich an diesen beiden Büttenabenden in ein Königshaus verwandeln.


Die Queen im Frankenwald


Die Queen wird dem Königshaus Dolonia einen Besuch abstatten. Das übliche Zeremoniell bei Staatsbesuchen wird allerdings in Anbetracht der närrischen Tage etwas durcheinander gewirbelt, und Turbulenzen sind vorprogrammiert. Besonders erfreulich ist, dass auch Faschingsnarren aus dem Frankenwald im Königshaus mit allen protokollarischen Ehren empfangen werden.
Angemeldet haben sich unter anderem die Tanzgarde "Schlaubergia" aus Schauberg, die Tanzgarde aus Neukenroth sowie das Männerballett des FC Kehlbach und die Showtanz-Gruppe des Bergparty Express'.

Auf das gemeine Volk, unter das sich auch Ehrengäste mischen werden, wartet eine Party mit Büttenreden, Showtanz, viel Witz und Humor sowie mancher Überraschungsauftritt. Alleinunterhalter Mario übernimmt die musikalische Umrahmung des Spektakels. Der Schützenverein Pressig sorgt für das leibliche Wohl der Gäste.


Frau schwingt das Zepter


Wie im Königshaus in England, so herrscht auch bei Dolonia eine Frau. Ute Iuliano ist seit der Gründung von Dolonia stets im Elferrat vertreten und führt seit geraumer Zeit als Präsidentin das Zepter. "Unser Elferrat besteht aus einem harten Kern von 13 mutigen Narren, die sich im Jahr 2008 erstmals an die Organisation und Ausrichtung eines Büttenabends gewagt haben. Seither führen wir unsere Büt ten abende in Eigenregie durch", berichtet sie.

"Wir entwerfen das Konzept, schneidern an den Kostümen und werkeln an den Kulissen und dem Bühnenbild", spricht sie die reichhaltigen Aufgaben an. "Am Wochenende ist es die sechste Session und wir freuen uns schon wieder alle riesig darauf", sagt die Mutter der Choreografin Laura Iuliano.
Die 19-jährige Laura lernt momentan Fotografin und kümmert sich erstmals um die Choreografie. Bei den Vorbereitungen im Schützenhaus trafen wir sie beim Casting für das anspruchsvolle Männerballett. Nach strengen Regeln sucht die junge Frau "die richtigen Typen für das knackige und reizende Männerballett", sagt sie lachend und korrigiert gerade wieder die Handbewegungen der smarten Herren.


Narren müssen Idealisten sein


"Wenn wir nicht solche Idealisten wären, würden wir als Narren nicht taugen", erklärt Ute Iuliano. Und wen wundert's? Auch Ehemann und Schützenkaiser Eduardo Iuliano gehört zur närrischen Familie von Dolonia von Anfang an dazu. Das Quartett der Faschingsfamilie Iuliano komplettiert Tochter Isabell, die aushilft, wo Not am Mann ist, und dieses Jahr wohl in der Königsbar die Drinks kredenzen wird. Die komplette Maskerade liegt in den bewährten Händen von Rosi Wahl, deren Sohn Maximilian sowie Ehemann Roland ebenfalls mitwirken.