Am Mittwochmorgen kam es auf der Kreisstraße zwischen Erlach und Kaltensondheim zu einem Verkehrsunfall. Eine 59-jährige Fahrerin eines Fiat verlor laut Polizeibericht aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren Pkw und schleuderte auf der mit Rollsplitt bedeckten Fahrbahn nach rechts in den Straßengraben und wieder zurück auf die Fahrbahn.

Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den nicht mehr fahrbereiten Pkw. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 2000 Euro.