Der Premierenstart von „Nomadland“ ist vorbei, der blaue Saal des Roxy-Kinos war unter Berücksichtigung der Abstandsregelungen ausgebucht, der Film allgemein als unbedingt sehenswert gewertet. Deshalb spielt ihn der Förderverein Roxy Kitzingen am Dienstag, 22. Juni, um 19.30 Uhr anstelle von „Und morgen die ganze Welt“ ein weiteres Mal, teilt der Förderverein in einem Presseschreiben mit. Aloisia Ihrig-Braune von der Kitzinger Tafel konnte den Erlös des Verkaufs von amerikanisch inspirierten Snacks und Drinks als Spende entgegennehmen und eventuell auch ein paar zusätzliche dringend benötigte Helfer dazu gewinnen. 

Der Förderverein  Roxy Kitzingen sponsort bereits in der Woche darauf eine weitere beliebte Roxy-Spezialität: Der Spielfilm "Bella Martha" mit der bayerischen Ehren-Filmpreisträgerin 2021 Martina Gedeck startet am 25. und 26. Juni ab 19.30 Uhr als coronagemäße Version des „GenussKinos“ – mit Antipasti und italienischen Sommerdrinks. 

Reservierungen bis 24. Juni unter info@dasroxy.de, auf der Webseite www.das-roxy.de oder unter Tel.: (093212) 1409600.