Gleich nach der Ankunft mussten die drei jungen Menschen aus den Philippinen ordnungsgemäß in Quarantäne. Sie sind seit Anfang April im ASB Seniorenheim in Volkach tätig. Durch eine Kooperation mit einer philippinischen Agentur wurden sie in ihrem Heimatland zu staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpfleger ausgebildet und hatten die Möglichkeit während dieser Ausbildung Deutsch zu lernen.

Mit dem Ziel Praxiserfahrung in ihrem Fachbereich zu erlangen, ihre Deutschkenntnisse zu erweitern und das Land sowie kulturelle Gegebenheiten kennenzulernen, haben die philippinischen Fachkräfte sich entschieden, nach Deutschland zu kommen.

Helga Vierrether, Einrichtungsleiterin des Seniorenheims in Volkach, ist davon überzeugt, dass es eine richtige Entscheidung war die Fachkräfte aus Südostasien einzustellen. „Es sind freundliche und sympathische junge Menschen, wir freuen uns auf die kommende Zeit mit Ihnen“, bestätigt Helga Vierrether. Das Haus hat vor eineinhalb Jahren bereits drei Auszubildende aus China erfolgreich eingestellt, die sich mittlerweile in Deutschland sehr gut zurechtfinden.

Von: Barbara Kopriva, Marketing ASB Würzburg.