Am Donnerstag ereignete sich auf der Bundesstraße 22 ein schwerer Verkehrsunfall, wie die Polizei mitteilt. Ein 54-jähriger Fahrer eines Nissans fuhr auf der Bundesstraße 22 von Schwarzach in Richtung Kitzingen. Beim Abbiegevorgang nach links an der Anschlussstelle zur Bundesautobahn A3 übersah der Nissan-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten, entgegenfahrenden 52-jährigen Fahrzeugführer eines Lasters. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, was zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge führte. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die drei Fahrzeuginsassen des Nissans teils schwer bis mittelschwer verletzt. Alle drei wurden durch den Rettungsdienst und einen Notarzt erstversorgt und mit Krankenwagen sowie einem Rettungshubschrauber in eine Würzburger Klinik verbracht. Beide Fahrzeuge mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Freiwillige Feuerwehr Stadt Schwarzach und Hörblach waren mit 20 Helfern, das Bayrische Rote Kreuz mit 14 Rettungsassistenten vor Ort. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 20 000 Euro.